Klassische Projekte

Wir leiten Ihre klassischen Projekte und optimieren sie mit agilen Konzepten.

Unter klassischen Projekten verstehen wir die Anwendung von wasserfallartigen Methoden. Wie beim Bau eines Hauses wird zu Beginn das ganze Haus im Detail spezifiziert und geplant, bevor es anschliessend gebaut wird. Die Projektabwicklung erfolgt in Phasen. Der Kunde nimmt das Produkt erst ganz am Schluss ab. Eine Korrektur der Pläne - während dem das Produkt bereits im Bau ist - kann das Projekt je nach Realisierungsfortschritt massiv verteuern.

Weil klassische Vorgehensweisen in allen Branchen und seit vielen Jahren verbreitet sind und man sich mit deren Nachteilen abgefunden hat, trifft man sie auch in der Informatik immer noch an. Deshalb ist es wichtig, die klassischen Methoden zu optimieren und agile Konzepte anzuwenden. Beispielsweise kann das Projekt in kleinere überschaubare und voneinander möglichst unabhängige Module aufgeteilt werden. Die Module sollten so priorisiert werden, dass man, wenn alle Stricke reissen, auf die Realisierung der letzten Module verzichten könnte. Damit der Kunde früh ein Gefühl für das Endprodukt erhält und Rückmeldungen geben kann, sollten Prototypen gebaut werden. Die Methode RUP unterstützt einen solchen iterativen Entwicklungsprozess. Zudem können wir innerhalb der Projektphasen auf Kanban oder Teile von Scrum zurückgreifen.

Wehrli Projects & Consulting ist dank langjähriger Erfahrung mit klassischen Projekten darauf spezialisiert, diese mit agilen Konzepten zu optimieren. Damit wird auch der Weg für eine allfällige spätere Einführung von agilen Methoden im Unternehmen geebnet.